Innenansicht ZETA – Bundesgartenschau Koblenz; Foto: CWA

Kabinen

Beste Unterhaltung über den Wolken

In den Seilbahnkabinen von CWA sorgt ein Hightech-Multimedia-Equipment für Infotainment der Extraklasse.

Zusammen mit Ihrem Partner PKE konzipierte der Kabinenbauer CWA eine Infotainment-Komplettlösung, die modernste Unterhaltungselektronik (MP3-Player, LCD-Monitor, Touchscreen, Soundsystem) bietet. 
Ein ausgefallenes, dimmbares Lichtkonzept schafft Atmosphäre und ein automatisch an die Umgebungsverhältnisse angepasste Klimatisierung bzw. Belüftung runden das Paket ab. Ein zentraler Content-Server beliefert die Kabinen-Elektronik durchgehend mit neuen Inhalten. Als Übertragungstechnik wird WLAN mit Multi-Cast eingesetzt. Um trotz teilweise starker Kabinenbewegung eine stabile Netzwerkverbindung aufrecht zu erhalten, wird jede Kabine mit zwei Antennen ausgestattet, eine in und eine gegen die Fahrtrichtung. So können über die ganze Strecke stabile sechs bis acht Megabit pro Sekunde gehalten werden. Das reicht aus, um Live-Übertragungen in HDTV zu ermöglichen.
Bisher fehlte in einer Seilbahn noch eine passende Stromversorgung für den Einsatz einer so umfangreichen Elektronik. Jetzt hat CWA eine elegante und zugleich sichere Lösung für die Stromversorgung in einer Seilbahnkabine entwickelt: SuperCabs, extrem leistungsfähige Superkondensatoren, die auf dem Kabinendach montiert werden und sich bei jedem Stationsdurchlauf über eine Stromschiene aufladen. Anders als übliche Batterien sind SuperCaps wartungsfrei und haben eine viel längere Lebensdauer.
Seit der Wintersaison 2010/2011 ist das Multimedia-System in Lenzerheide in Betrieb und informiert Ski- und Snowboardfans bei der Bergfahrt über aktuelle Attraktionen, Events und Angebote im Skigebiet. Zur deutschen Bundesgartenschau 2011 in Koblenz wurden die neuen ZETA-Kabinen von CWA ebenfalls mit einem leistungsstarken Multimedia-Equipment ausgestattet. Zusätzlich wurde hier eine 360°-Dome-Kamera eingesetzt.
London rüstet sich nun für die Olympischen Spiele; zwischen Greenwich und den königlichen Docks werden hochmoderne CWA-Kabinen über die Themse schweben. Auch hier gehört Multimedia vom Feinsten zur Ausstattung.
Wie in Lenzerheide und Koblenz realisierte CWA auch für London die Intercom-Anlage für Notrufe und das Einsprechen von Ansagen sowie einen zentralen Operator-Arbeitsplatz im Leitstand, von dem zentralisiert über eine grafische Benutzeroberfläche die Steuerung erfolgt. Die eigens von CWA entwickelte Energiesteuerung regelt den normalen Betrieb und gewährleistet auch eine Notstromversorgung von drei Stunden. Die standardisierten Komponenten können individuell durch den Kunden zusammengestellt werden. Die Stromversorgung wird gemäß den Verbrauchern ausgewählt.
CWA ist der Systemlieferer – im Speziellen, wenn es um Hightech und Komfort zwischen Himmel und Erde geht.

Artikelinfos

  • Montag, 30. Jul. 2012

Bookmark

Delicious facebook Myspace Twitter